Zeitzeugengespräche

Zeitzeugengespräch in der Kulturscheune Neuendorf im Sande

Am 24. Juni 2015 fand in der Kulturscheune Neuendorf im Sande ein Zeitzeugengespräch mit Eli Heymann aus Jerusalem und seiner in den USA lebenden Enkeltochter statt.

Eli Heymann berichtete als einer der wenigen noch lebenden Zeugen von seiner Zeit im Hachschara-Lager Neuendorf. Von hier aus wurde Eli Heymann 1943 nach Auschwitz deportiert. Er überlebte den Holocaust und wanderte nach Kriegsende nach Palästina aus.

Zum Zeitzeugengespräch erschienen zahlreich die Schüler des Schulzentrums Bernhardinum. Sie hatten während unseres Workshops Stolpersteine und Orte des Erinnerns im April dieses Jahres Briefe an ehemalige Lagerteilnehmer und Überlebende des Holocaust nach Israel geschickt, darunter auch an Eli Heymann.

Einen ausführlichen Bericht der Märkischen Oderzeitung, der diesen bewegenden Abend treffend beschreibt, finden Sie hier.

Seite1

Seite2

Seite3

Seite5